Grüne in Hoyerswerda nominieren Dorit Baumeister einstimmig

Video ansehen (klicken)

Am Mittwochabend hat die Regionalgruppe Hoyerswerda von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Dorit Baumeister einstimmig für die OB-Wahl in Hoyerswerda im September nominiert.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sind damit die ersten aus einem Wahlbündnis mit LINKEN und Aktives Hoyerswerda, deren Nominierungsveranstaltungen in den nächsten Tagen folgen werden.

Für die GRÜNEN ist das klare Ergebnis, laut Sprecher Michael Dorn, nur die Folge einer fundierten Vorstellung von Dorit Baumeister. Die Parteilose hatte sich im Februar, vor der Corona-Pandemie, mit Visionen und einem zukunftsfähigen Konzept den Mitgliedern der Ortsgruppe von Bündnis90/Die Grünen präsentiert. Die GRÜNEN stehen für einen Wandel an der Spitze unserer Stadt. Dorit Baumeister prägt die Stadt seit Jahren in vielen Bereichen. Ob als Citymanagerin, Architektin, Mitglied des Vorstandes der Kulturfabrik kennt sie Hoyerswerda und ihre Bürgerinnen und Bürger wie keine andere. Laut Dorn steht Dorit Baumeister für einen klaren Aufbruch, den die Stadt zwingend braucht. Neben innovativen Ideen überzeugte Dorit Baumeister die Grünen auch mit einer deutlichen Positionierung, dass Hoyerswerda eine tragende Rolle im Lausitzer Seenland einnehmen muss und kann. Demnach soll Hoyerswerda sich seiner Verantwortung stellen und alle Einwohner und Einwohnerinnen einbeziehen und auf diesen Weg mitnehmen.

Dorit Baumeister zeigte sich hocherfreut über das Ergebnis und dankt den Grünen für das klare Bekenntnis.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Regionalgruppe Hoyerswerda und Umland
Sprecher Michael Dorn

Quelle: Pressemitteilung