Kreisvorsitzender

PM 2016-8 | Grüne diskutieren mit den Bürgerinnen und Bürgern die Zukunft nach der Kohle - 22. November in Hoyerswerda

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN laden die Bürgerinnen und Bürger ein, gemeinsam über die Zukunft in der Lausitz nach der Kohle zu diskutieren. Dabei ist es nicht entscheidend, wann letztendlich der Ausstieg aus der Kohle kommt. Entscheidend ist, dass wir jetzt beginnen, die Zukunft nach dem Auslaufen der Kohleförderung und ihrer Verstromung zu besprechen, damit wir Übergänge gestalten können und nicht Strukturbrüche erleiden müssen. Die politischen Entscheidungen des Klimagipfels in in Paris und deren Umsetzung in Berlin lassen indes keine Zweifel mehr zu: der Kohleausstieg kommt.

Die Grünen wollen mit den Menschen der Region ins Gespräch kommen, weil sie das größte Potential der Region sind - nur mit ihnen und ihren Ideen wird der Strukturwandel gelingen.


22. November 2016, ab 18:00 Uhr, Kulturfabrik Hoyerswerda mit Stephan Kühn (MdB)

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN laden die Bürgerinnen und Bürger ein, gemeinsam über die Zukunft in der Lausitz nach der Kohle zu diskutieren. Dabei ist es nicht entscheidend, wann letztendlich der Ausstieg aus der Kohle kommt. Entscheidend ist, dass wir jetzt beginnen, die Zukunft nach dem Auslaufen der Kohleförderung und ihrer Verstromung zu besprechen, damit wir Übergänge gestalten können und nicht Strukturbrüche erleiden müssen. Die politischen Entscheidungen des Klimagipfels in in Paris und deren Umsetzung in Berlin lassen indes keine Zweifel mehr zu: der Kohleausstieg kommt.

Die Grünen wollen mit den Menschen der Region ins Gespräch kommen, weil sie das größte Potential der Region sind - nur mit ihnen und ihren Ideen wird der Strukturwandel gelingen.

Ab diesem Monat wird eingeladen zu gemeinsamen Gesprächs- und Ideenrunden, deren Ergebnisse auch Facebook ( gruenlink.de/1als) weiter diskutiert werden können. Unter www.gruene-lausitz.de sind die bisherigen Vorstellungen der Bündnisgrünen für einen Strukturwandel in der Nieder- und Oberlausitz abrufbar.


Mit freundlichen Grüßen

Jens Bitzka

- Kreisvorsitzender -