Kreisvorsitzender

PM 2012-06: Grüne wollen Vertretung der Sorben in der Verfassung verankern

Die sächsischen Grünen wollen im Bezug auf die Vertretung der Sorben Klarheit schaffen. Auf ihrem Landesparteitag in Görlitz haben sie beschlossen, dass eine demokratisch legitimierte Volksvertretung der Sorben in der sächsischen Verfassung verankert werden soll. Die konkrete Gestalt der Vertretung soll allerdings, minderheitenpolitisch korrekt, vom sorbischen Volk selbst entwickelt und ihm zur Abstimmung vorgelegt werden.

 

„Wir wollen, dass das sorbische Volk darüber entscheidet, wer in welcher Form die Interessen und Rechte der Sorben vertritt. Wir wollen, was in einer Demokratie selbstverständlich sein sollte, dass jeder Sorbe mitentscheidet. Nur so kann Minderheitenrecht umgesetzt werden, nur so werden nötige Entscheidungen legitimiert, die dringend für das Fortbestehen und die Entwicklung der sorbischen Sprache und Kultur notwendig sind.“

Julian Nitzsche

Die sächsischen Grünen wollen im Bezug auf die Vertretung der Sorben Klarheit schaffen. Auf ihrem Landesparteitag in Görlitz haben sie beschlossen, dass eine demokratisch legitimierte Volksvertretung der Sorben in der sächsischen Verfassung verankert werden soll. Die konkrete Gestalt der Vertretung soll allerdings, minderheitenpolitisch korrekt, vom sorbischen Volk selbst  entwickelt und ihm zur Abstimmung vorgelegt werden.

„Wir wollen, dass das sorbische Volk darüber entscheidet, wer in welcher Form die Interessen und Rechte der Sorben vertritt. Wir wollen, was in einer Demokratie selbstverständlich sein sollte, dass jeder Sorbe mitentscheidet. Nur so kann Minderheitenrecht umgesetzt werden, nur so werden nötige Entscheidungen legitimiert, die dringend für das Fortbestehen und die Entwicklung der sorbischen Sprache und Kultur notwendig sind.“

„Wir treten als Grüne für Demokratie auf allen Ebenen ein, also auch bei den Sorben in der Lausitz.“, sagte Julian Nitzsche, der den Antrag auf dem Parteitag einbrachte. Das Plenum stimmte dem mit großer Mehrheit zu.

Domenico Gruhn

Pressesprecher KV Bautzen