Kreisvorsitzender

PM 2011-21: Die Grünen geben Wahlempfehlung für Kamenz

Wir bitten alle Kamenzer, zur Wahl zu gehen und einen demokratischen Kandidaten zu wählen. Es geht bei dieser Wahl um das Image und die weitere positive Entwicklung unserer Stadt.

Eine Wahl von Herrn Ertel lehnen wir wegen seinen fremden- und demokratiefeindlichen Positionen ab. Das sein scheinbar seriöses Auftreten nur Fassade ist, wurde vielen spätestens mit seinem Verhalten und dem seiner Anhänger bei der Stadtratssitzung im März deutlich.

Eine Wahl von Henry Nitzsche können wir nicht empfehlen. Er vertrat 10 Jahre lang bis vor wenigen Monaten rechtspopulistische, z.B. fremdenfeindliche, Positionen, von denen er sich bis heute nicht distanziert hat. Ob er es ehrlich meint mit seinem Wandel oder ob er nur Kreide gegessen hat, wird nicht deutlich. Wie er mit anderen politischen Kräften und Personen vertrauensvoll zusammenarbeiten will, die er fast alle grob u.a. als „Multikulti- Schwuchteln“, „toter Gaul“ oder „absolut unfähig“ beleidigt hat, ist unklar.

Vorstand der Regionalgruppe, Jörg Stern, Falk Rümmler, Gerd Kirchhübel (v.l.n.r.)

Wir bitten alle Kamenzer, zur Wahl zu gehen und einen demokratischen Kandidaten zu wählen. Es geht bei dieser Wahl um das Image und die weitere positive Entwicklung unserer Stadt.
Eine Wahl von Herrn Ertel lehnen wir wegen seinen fremden- und demokratiefeindlichen Positionen ab. Das sein scheinbar seriöses Auftreten nur Fassade ist, wurde vielen spätestens mit seinem Verhalten und dem seiner Anhänger bei der Stadtratssitzung im März deutlich.

Eine Wahl von Henry Nitzsche können wir nicht empfehlen. Er vertrat 10 Jahre lang bis vor wenigen Monaten rechtspopulistische, z.B. fremdenfeindliche, Positionen, von denen er sich bis heute nicht distanziert hat. Ob er es ehrlich meint mit seinem Wandel oder ob er nur Kreide gegessen hat, wird nicht deutlich. Wie er mit anderen politischen Kräften und Personen vertrauensvoll zusammenarbeiten will, die er fast alle grob u.a. als „Multikulti- Schwuchteln“, „toter Gaul“ oder „absolut unfähig“ beleidigt hat, ist unklar.

Wir empfehlen die Wahl der Kandidaten Christoph Lötsch und Roland Dantz, auch wenn sie nur teilweise grüne Inhalte vertreten. Die Antworten der Kandidaten auf unsere Wahlprüfsteine kann man unter www.joerg-stern.de nachlesen.
Herr Lötsch ist ein engagierter seriöser bürgerlicher Demokrat. Mit Herrn Dantz haben wir als Grüne in den letzten Jahren gut zusammengearbeitet. Kamenz hat sich unter seiner Leitung insgesamt positiv entwickelt.

Wir werden nach der Wahl die Arbeit des neuen OB kritisch begleiten und eigene Vorschläge einbringen, um noch mehr grüne Zukunftsinhalte in unserer Stadt umzusetzen.


Rümmler, Stern, Kirchhübel

Vorstand Regionalgruppe Kamenz und Umland von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN