Kreisvorsitzender

PM 2010-4: Ist der Baumschutz abgeschafft?

Diese Frage wird GRÜNEN- Stadtrat Rolf Daehne in letzter Zeit häufig gestellt. Denn wie bei dem beliebten Kinderspiel „Stille Post“, sind diesbezügliche Vorschläge und Ideen der Landesregierung bei vielen Bürgern nun als Tatsache und beschlossenes Gesetz angekommen. „Fakt ist aber – so Rolf Daehne – in Radeberg gilt nach wie vor die Gehölzschutzsatzung von 1995. Das heißt vereinfacht gesagt, alle Bäume ab einem Stammumfang von 30cm, gemessen in 1m Höhe stehen unter Schutz und dürfen nur in begründeten Ausnahmefällen mit Genehmigung der Stadtverwaltung gefällt werden.“

Also alles nur ein Missverständnis? „Leider nein - stellt Rolf Daehne klar - zur Zeit läuft ein Gesetzgebungsverfahren mit dem Ziel das sächsische Naturschutzgesetz dahingehend zu verändern, dass kommunale Baumschutzsatzungen nicht mehr für Wohngrundstücke und Einzelgärten nach Kleingartenrecht gelten dürfen.“

Stadtrat Rolf Daehne

Diese Frage wird GRÜNEN- Stadtrat Rolf Daehne in letzter Zeit häufig gestellt. Denn wie bei dem beliebten Kinderspiel „Stille Post“, sind diesbezügliche Vorschläge und Ideen der Landesregierung bei vielen Bürgern nun als Tatsache und beschlossenes Gesetz angekommen. „Fakt ist aber  – so Rolf Daehne – in Radeberg gilt nach wie vor die Gehölzschutzsatzung von 1995. Das heißt vereinfacht gesagt, alle Bäume ab einem Stammumfang von 30cm, gemessen in 1m Höhe stehen unter Schutz und dürfen nur in begründeten Ausnahmefällen mit Genehmigung der Stadtverwaltung gefällt werden.“
Also alles nur ein Missverständnis? „Leider nein - stellt Rolf Daehne klar - zur Zeit läuft ein Gesetzgebungsverfahren mit dem Ziel das sächsische Naturschutzgesetz dahingehend zu verändern, dass kommunale Baumschutzsatzungen nicht mehr für Wohngrundstücke und Einzelgärten nach Kleingartenrecht gelten dürfen.“
Toll wir mancher jetzt denken der für einen ohnehin kranken oder morschen Baum schon mal die kostenpflichtige Fällgenehmigung eingeholt hat. Doch mal ehrlich, kennen wir nicht auch alle genügend Beispiele wo wir uns über das leichtfertige abholzen schöner alter Bäume geärgert haben?
Denn gerade im Städtischen Wohnumfeld sind Bäume eben nicht nur Zierde, sondern erfüllen eine ganze Reihe praktischer Funktionen die unsere Lebensqualität erheblich verbessern. Luftreinhaltung, Lärmminderung, Luftbefeuchtung und Kühlung sind Dinge die allen zugute kommen. Die langfristige Sicherung eines möglichst umfänglichen Baumbestandes liegt also im Interesse der gesamten Gesellschaft. Die Entscheidung über Baumfällungen sollte deshalb auch in Zukunft nicht allein den oft kurzfristigen Interessen eines Einzelnen überlassen werden.

Radeberger Gehölzschutzsatzung  www.radeberg.de

Baumschutz und Gesetzgebung  www.baumschutz-sachsen.de

------------------------------------------
Aktuelle Fakten zum Thema:
Im Umweltausschuss des Landtages findet am 19.3., 15.30 die öffentliche Sachverständigenanhörung zur Gesetzesinitiative der Landesregierung statt

Eine von Bündnis 90/Die Grünen initiierte  Petition „Für den Erhalt kommunaler Baumschutzsatzungen“ kann auf www.baumschutz-sachsen.de unterzeichnet werden