Kreisvorsitzender

PM 2010-17: GRÜNE fordern: „Sparen sie den Gutachter ein“

Offensichtlich gehen die Sparvorschläge des Herrn Svarovsky an Wesentlichen vorbei.

Die Regionalgruppe der GRÜNEN ist der festen Meinung, dass an solchen Gutachtern und Gutachten sehr viel Geld gespart werdenkann als seine kurzsichtigen Vorschläge es tun.

 

Hoyerswerda war schon einmal weit vor 2005 in der Internationalen Klimaschutzkonvention involviert. Auch damals ist unsere Stadt aus „kostengründen“ (Mitgliedsbeitrag ähnlich) ausgetreten und entzog sich somit lokaler und globaler Klimaverantwortung. Nun soll es wieder so werden.

 

Die Stadt selbst hat Einfluß auf große Einsparpotentiale. Ihre Ausschreibungsverfahren und in vielen Fällen folgende Nachaufträge sind für die GRÜNEN ein wichtiger Ansatzpunkt. Das und vieles mehr zu erkennen braucht es nicht die Ausgaben für einen Gutachter.

Thomas Stolle

Zu SZ “Hoyerswerda kürzt einen Hunderter beim Klimaschutz“ (15.09.2010)

Offensichtlich gehen die Sparvorschläge des Herrn Svarovsky an Wesentlichen vorbei.

Die Regionalgruppe der GRÜNEN ist der festen Meinung, dass an solchen Gutachtern und Gutachten sehr viel Geld gespart werdenkann als seine kurzsichtigen Vorschläge es tun.

Hoyerswerda war schon einmal weit vor 2005 in der Internationalen Klimaschutzkonvention involviert. Auch damals ist unsere Stadt aus „kostengründen“  (Mitgliedsbeitrag ähnlich) ausgetreten und entzog sich somit lokaler und globaler Klimaverantwortung. Nun soll es wieder so werden.

Die Stadt selbst hat Einfluß auf große Einsparpotentiale. Ihre Ausschreibungsverfahren und in vielen Fällen folgende Nachaufträge sind für die GRÜNEN ein wichtiger Ansatzpunkt. Das und vieles mehr zu erkennen braucht es nicht die Ausgaben für einen Gutachter.

Thomas Stolle
Sprecher Regionalgruppe Hoyerswerda und Umgebung
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN