Kreisvorsitzender

PM 2010-11: Grüne wollen Biotopmanagementplan für das gesamte Kreisgebiet

Zwei Jahre nach der Kreisgebietsreform hinkt der Landkreis in Sachen Natur- und Landschaftsschutz weiter hinterher. Um dies zu ändern bringt der Kreisrat Gisbert Hiller von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN einen Antrag in den Kreistag ein, der einen Biotopmanagementplan für das gesamte Kreisgebiet vorsieht. In ihm sollen alle Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, Naturdenkmäler und weitere schützenswerte Biotope aufgeführt sein aber auch Maßnahmen zu deren Schutz und Erhalt.

Giesbert Hiller

Zwei Jahre nach der Kreisgebietsreform hinkt der Landkreis in Sachen Natur- und Landschaftsschutz weiter hinterher. Um dies zu ändern bringt der Kreisrat Gisbert Hiller von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN einen Antrag in den Kreistag ein, der einen Biotopmanagementplan für das gesamte Kreisgebiet vorsieht. In ihm sollen alle Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, Naturdenkmäler und weitere schützenswerte Biotope aufgeführt sein aber auch Maßnahmen zu deren Schutz und Erhalt.

"Wir müssen uns Gedanken machen, wie wir die einmalige Artenvielfalt und die Lebensräume vielen Pflanzen und Tiere in der Oberlausitz bewahren. Damit dies nicht nur Stückwerk bleibt, bedarf es eines Biotopmanagementplanes. Nur so lassen sich die wenigen Mittel, die uns für den Natur- und Landschaftsschutz zur Verfügung stehen, effektiv nutzen", so Oberlausitzranger Gisbert Hiller. 

Domenico Gruhn
Pressesprecher KV Bautzen

 

Der Antrag ist hier zu finden