Kreisvorsitzender

Jens Bitzka

Telefon: 0177 5692070
jens(at)bitzka.de

Mehr Bahn für alle! Weichen stellen für den Nahverkehr rund um Radeberg am 21. April

Mehr Bahn für alle!

 

Podiumsdiskussion zum Öffentlichen Verkehr rund um Radeberg

 

Wann? Mittwoch, 21. April 2010 19.00 Uhr

 

Wo? Radeberg, Schloss Klippenstein, Schloßstraße 6

 

EINLADUNG

Mehr Bahn für alle!

Podiumsdiskussion zum Öffentlichen Verkehr rund um Radeberg

Wann? Mittwoch, 21. April 2010 19.00 Uhr

Wo? Radeberg, Schloss Klippenstein, Schloßstraße 6

Wer? Begrüßung:

Katja Altmann (Leiterin Schloss Klippenstein, GRÜNE Kreisrätin im Kreistag Bautzen)
ReferentInnen:

Eva Jähnigen (verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN-Landtagsfraktion)
Fritjof Mothes (Regional- und Verkehrsplaner, StadtLabor Leipzig)

Moderation:

Rolf Daehne (GRÜNER Stadtrat in Radeberg)

Wie kommen wir zu einem kundenfreundlichen Nahverkehr in der Region Radeberg? Wie sollte eine optimale Verzahnung zwischen Bus, Bahn, Fahrrad und Autoverkehr aussehen? Ist Mobilität für alle momentan gewährleistet? Kann ein sachsenweites Mobilitätsticket eine Lösung sein? Welche Auswirkungen hat die Fertigstellung der Arnsdorfer Kurve für den Öffentlichen Verkehr rund um Radeberg? Was braucht die Region bei der Fortschreibung des Nahverkehrsplanes durch die kommunalen Verkehrsverbünde ZVON und VVO? Was steckt hinter der Idee der DVB die Straßenbahn von Dresden über Weixdorf nach Königsbrück zu verlängern? Droht Sachsen in Zukunft vom Fernverkehr der Bahn abgehängt zu werden? Diese Fragen sollen gemeinsam mit Experten, lokalen Akteuren und interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden.

Im einstigen Eisenbahnland Sachsen steht der öffentliche Nah- und Regionalverkehr vor stillgelegten Strecken und ausgedünnten Verbindungen. Im Mittelpunkt der Investitionspolitik von CDU und FDP steht der Straßenbau. Auch die Deutsche Bahn plant ihre Projekte an Sachsen vorbei. Abgestimmte Nahverkehrspolitik endet häufig noch an den Grenzen der Zweckverbände.

Dagegen halten wir an dem Anspruch fest, Mobilität für alle Menschen - auch im ländlichen Raum - zu erschwinglichen Preisen, umweltverträglicher sowie effizienter als bisher zu organisieren. In Zeiten des Klimawandels brauchen wir eine Renaissance des öffentlichen Verkehrs.

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag hat mit dem Masterplan „SACHSENTAKT 21“ im letzten Jahr ein neues Konzept für ein vernetztes sowie kundenfreundliches Bahn- und Bussystem vorgelegt, das in unserer Veranstaltung mit vorgestellt werden soll.

Diskutiert werden sollen konkrete Umsetzungsmöglichkeiten für eine Qualitätsoffensive für den Bahn- und Busverkehr in der Region.

Eine Teilnahmebestätigung erleichtert uns die Planung der Veranstaltung.

Sie erreichen uns telefonisch unter 0351/ 493 48 39, per Fax unter 0351/ 493 48 09 oder per E-Mail: carsten.enders(at)slt.sachsen.de

 

Quelle: Einladung Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN