Kreisvorsitzender

Jens Bitzka

Telefon: 0177 5692070
jens(at)bitzka.de

Lehrermangel in Sachsen - Podiumsdiskussion am 18.07.2012 in Bautzen

Die Schullandschaft in Sachsen steht vor großen Herausforderungen.

Bis 2020 werden 9000 der jetzt tätigen Lehrerinnen und Lehrer in den Ruhestand gehen. Für sie gibt es im Freistaat bei weitem nicht genügend Nachfolger. Bei zum Teil deutlich steigenden Schülerzahlen sind die Folgen absehbar: überfüllte Klassen und gravierender Unterrichtsausfall.

 

Bereits heute zeigen sich die ersten Vorboten dieser Entwicklung - eine Konsequenz der Versäumnisse der vergangenen Jahre. So fielen an Grund- und Mittelschulen zuletzt bis zu 11 Prozent des Unterrichts aus. Die Unterrichtsversorgung im kommenden Schuljahr kann nur noch mit kurzfristig beschlossenen Lehrerneueinstellungen und Klassenzusammenlegungen abgesichert werden. Für die folgenden Jahre ist das nicht ausreichend. Sachsen steuert geradewegs in eine bildungspolitische Sackgasse hinein.

 

Was sind die Ursachen für den Mangel an Lehrerinnen und Lehrern? Welche Maßnahmen sind auf landespolitischer Ebene notwendig, um diesem Trend entgegen zu wirken bzw. ihn abzumildern? Und welche Lösungsansätze verfolgt die GRÜNE-Landtagsfraktion in Sachsen?

 

Die Schullandschaft in Sachsen steht vor großen Herausforderungen.

Bis 2020 werden 9000 der jetzt tätigen Lehrerinnen und Lehrer in den Ruhestand gehen. Für sie gibt es im Freistaat bei weitem nicht genügend Nachfolger. Bei zum Teil deutlich steigenden Schülerzahlen sind die Folgen absehbar: überfüllte Klassen und gravierender Unterrichtsausfall.

Bereits heute zeigen sich die ersten Vorboten dieser Entwicklung - eine Konsequenz der Versäumnisse der vergangenen Jahre. So fielen an Grund- und Mittelschulen zuletzt bis zu 11 Prozent des Unterrichts aus. Die Unterrichtsversorgung im kommenden Schuljahr kann nur noch mit kurzfristig beschlossenen Lehrerneueinstellungen und Klassenzusammenlegungen abgesichert werden. Für die folgenden Jahre ist das nicht ausreichend. Sachsen steuert geradewegs in eine bildungspolitische Sackgasse hinein.

Was sind die Ursachen für den Mangel an Lehrerinnen und Lehrern? Welche Maßnahmen sind auf landespolitischer Ebene notwendig, um diesem Trend entgegen zu wirken bzw. ihn abzumildern? Und welche Lösungsansätze verfolgt die GRÜNE-Landtagsfraktion in Sachsen?

Diesen und anderen Fragen widmet sich Annekathrin Giegengack, bildungspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion, am 18. Juli 2012, im Bürgerbüro "Grüner Laden" Bautzen. Im gemeinsamen Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern werden auch die Hintergründe für den Personalmangel und seine Auswirkungen vor Ort beleuchtet sowie Alternativen zur gegenwärtigen Bildungspolitik in Sachsen aufgezeigt. Der Eintritt ist frei.

Eine Teilnahmebestätigung erleichtert uns die Planung der Veranstaltung.
Sie erreichen uns per E-Mail: michael.moschke(at)slt.sachsen.de

Eine Veranstaltung der Landtagsfraktion.

--------------

Zeit: Mittwoch, 18. Juli 2012 18:00 - 20:00 Uhr

Ort: Bautzen, Grüner Laden, Hauptmatkt 2

-------------------------