Kreisvorsitzender

Jens Bitzka

Telefon: 0177 5692070
jens(at)bitzka.de

Lausitz.Weiter.Denken: Bündnisgrüne aus Brandenburg und Sachsen laden zur Strukturwandelkonferenz am 2. Oktober nach Spremberg

Lausitzer Bündnisgrüne wollen am 2. Oktober in Spremberg mit Experten unter dem Titel "Lausitz.Weiter.Denken" über den Strukturwandel nach der Braunkohle diskutieren. Erstmalig haben es länderübergreifend alle Lausitzer Kreisverbände von Oder-Spree über Cottbus bis nach Bautzen und Görlitz geschafft, eine eigene Konferenz auf die Beine zu stellen.

"Von den Landesregierungen aus Potsdam und Dresden kommen nur Durchhalteparolen, uns wird dann vorgeworfen wir würden zwar das Ende der Kohle fordern, aber selbst keine Lösungen für den Strukturwandel anbieten. Fest steht aber, die Zeit der Braunkohle geht dem Ende entgegen.

Die Lausitz steht wiedermal vor großen Umbrüchen und wir wollen den Diskurs vorantreiben", erklärt Kreisvorstand Spree-Neiße Karin Noack die Motivation,eine Konferenz ohne Unterstützung von professionellen Agenturen oder Vorgaben aus Dresden und Potsdam abzuhalten.

"Es war eine Mammut-Aufgabe,aber es ist uns gelungen, ein Podium mit hochkarätigen Wissenschaftlern und Experten aus Politik, Gewerkschaft und Wirtschaft zusammenzustellen",erklärt die Koordinatorin der Konferenz, Daniela Setton vom Kreisverband Oder-Spree.

"So etwas gab es noch nie in der Geschichte unserer Partei, dass acht Kreisverbände gemeinsam das Thema Strukturwandel angehen aber es brennt uns alle auf den Nägeln" sagt Jens Bitzka, Vorsitzender Kreisverband Bautzen-Budyšin.

 Neben dem Staatsekretär Hendrik Fischer vom Brandenburger Wirtschaftsministerium haben unter anderem auch der Leiter des ifo-Instituts Dresden, Prof. Dr. Joachim Ragnitz, und der Strukturwandelexperte Ing. Ök. Jürgen Weinreich von der SRH-Hochschule Berlin, wie auch die Spremberger Bürgermeisterin Christine Herntier und der Vertreter der DGB, Frederick Moch ihr Kommen angekündigt. Ebenso sollen Erfahrungen aus NRW beleuchtet werden.
Der Direktor des Forschungsschwerpunktes Raumkapital am Institut für Arbeit und Technik in NRW, Dr. Stefan Gärtner, berichtet über Erfahrungen aus der Innovationsregion Rheinisches Revier. Der Eintritt ist kostenlos. Beginn der Konferenz im Spremberger Hotel Georgenberg ist um 15.00 Uhr.

 
.......


Ort: Hotel Georgenberg
Adresse: Slamener Höhe 19; 03130 Spremberg

Zeit: 15.00 Uhr bis ca 20.00 Uhr

Freies WLAN ist im Hotel vorhaben

Eintritt: Frei


Programm und Ablauf  http://gruenlink.de/10od

 

Veranstalter/Initiatoren


Kreisverbände BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN aus Brandenburg und Sachsen:  Bautzen, Cottbus, Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald Lausitz,  Oder-Spree, Spree-Neiße, Görlitz

 

Quelle: Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen Spree-Neiße, Kreisgeschäftsstelle