Kreisvorsitzender

Jens Bitzka

Telefon: 0177 5692070
jens(at)bitzka.de

GRÜNE unterstützen Bürgerprotest gegen NPD-Aufmarsch in Bautzen am 1. Mai

Zschocke: Ideologie der NPD ist Nährboden für rassistische Gewalt

Bautzen/Dresden. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und die Grüne Jugend Sachsen unterstützen am 1. Mai den bunten Bürgerprotest gegen den von der NPD angekündigten Aufmarsch durch Bautzen.

 

"Unserer Städte dürfen nicht zum Aufmarschgebiet rechter und rechtsextremer Hetzer werden.", ist Volkmar Zschocke, Landesvorsitzender der sächsischen GRÜNEN überzeugt. "Nach den friedlichen Protesten in Dresden, Chemnitz und Plauen zeigen wir nun am 1. Mai städteübergreifend Solidarität mit Bautzen.", so Zschocke.

 

Der GRÜNEN-Vorsitzende ermutigt Menschen aus ganz Sachsen am Aktionstag gegen den geplanten NPD-Aufmarsch teilzunehmen: "Nötig ist der Mut vieler, gegen dumpfe Parolen aufzubegehren und sich den Nazis entgegenzustellen. Gemeinsam lassen wir den Nazis keinen Platz in Bautzen."

 

Mit Blick auf das Motto der geplanten NPD-Kundgebung warnt Zschocke vor jeder Verharmlosung: "Die NPD versucht, an europakritische Stimmungen anzuknüpfen. Ihre Ideologie ist jedoch der Nährboden für rassistische Gewalt. Letztlich liefert die NPD die Legitimation für die Diskriminierung, Ausgrenzung und Abwertung von Menschen. Die Propaganda der Nazis darf deshalb nicht unwidersprochen bleiben. Wir dürfen nicht tatenlos zusehen, wie sich das braune Netzwerk aus Hass und Gewalt in den sächsischen Regionen ausbreitet."

Volkmar Zschocke

Annekathrin Giegengack MdL

Eva Jähnigen MdL

Zschocke: Ideologie der NPD ist Nährboden für rassistische Gewalt

Bautzen/Dresden. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und die Grüne Jugend Sachsen unterstützen am 1. Mai den bunten Bürgerprotest gegen den von der NPD angekündigten Aufmarsch durch Bautzen.

"Unserer Städte dürfen nicht zum Aufmarschgebiet rechter und rechtsextremer Hetzer werden.",  ist Volkmar Zschocke, Landesvorsitzender der sächsischen GRÜNEN überzeugt. "Nach den friedlichen Protesten in Dresden, Chemnitz und Plauen zeigen wir nun am 1. Mai städteübergreifend Solidarität mit Bautzen.", so Zschocke.

Der GRÜNEN-Vorsitzende ermutigt Menschen aus ganz Sachsen am Aktionstag gegen den geplanten NPD-Aufmarsch teilzunehmen: "Nötig ist der Mut vieler, gegen dumpfe Parolen aufzubegehren und sich den Nazis entgegenzustellen. Gemeinsam lassen wir den Nazis keinen Platz in Bautzen."

Mit Blick auf das Motto der geplanten NPD-Kundgebung warnt Zschocke vor jeder Verharmlosung: "Die NPD versucht, an europakritische Stimmungen anzuknüpfen. Ihre Ideologie ist jedoch der Nährboden für rassistische Gewalt. Letztlich liefert die NPD die Legitimation für die Diskriminierung, Ausgrenzung und Abwertung von Menschen. Die Propaganda der Nazis darf deshalb nicht unwidersprochen bleiben. Wir dürfen nicht tatenlos zusehen, wie sich das braune Netzwerk aus Hass und Gewalt in den sächsischen Regionen ausbreitet."

Am Aktionstag nehmen neben dem GRÜNEN-Landesvorsitzenden Volkmar Zschocke auch die stellvertretende Vorsitzende der Landtagsfraktion Annekathrin Giegengack und die Abgeordnete Eva Jähnigen teil.


Quelle: Pressemitteilung BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen