Der Bereich zwischen Pulsnitz und Kamenz  auf der Staatsstraße 95 ist ein sehr dicht befahrener. Ich weis, wovon ich schreibe, denn meine Arbeitsstelle liegt außerhalb von Kamenz im Gewerbegebiet. Ich arbeite im Schichtsystem („Rollende Woche“) und muss deshalb mit dem Auto diese Straße benutzen. Wenn ich gegen 5:15 Uhr zur Schicht fahre komme ich schon in dichteten Verkehr. Dieser steigert sich,...

Weiterlesen

Aktuell wird der bundesweite Nationale Radverkehrsplans 2020 erarbeitet.

In Sachsen dagegen passiert in Sachen strategischer Radverkehrsplanung nichts. Die im Jahr 2005 beschlossene „Radverkehrskonzeption für den Freistaat Sachsen“ wird weder umgesetzt noch fortgeschrieben. Die CDU/ FDP Koalition erkennt nicht die Potentiale des umwelt- und klimafreundlichen Verkehrsmittels Fahrrad, obwohl immer...

Weiterlesen

Hauptthemen des siebenten Grünen Stammtisches der Regionalgruppe Kamenz und Umland am 04.09.2012 waren die Vorbereitung der Raddemo am 15.09.2012 und die Vorbereitung der nächsten Mitgliederversammlung der Regionalgruppe. Das Vorstandsmitglied Jörg Stern berichtete aus dem Kamenzer Umweltausschuss, über den Lehrerstreik am 07.09.2012 und über die Situation in Kamenz nach Schließung der...

Weiterlesen

Am 15. September soll für den Weiterbau des Radweges zwischen Kamenz und Pulsnitz demonstriert werden. Die erste Kundgebung vor zwei Jahren zählte 160 Beteiligte. Und diesmal? Der Kamenzer Jörg Stern ist ein notorischer Radler. Als Gymnasiallehrer und Bündnisgrüner steht er für umweltfreundliche Mobilität per Muskelkraft. Dass dies keine privatpersönliche Marotte ist, hat er mit seinen...

Weiterlesen

Am Sonntag hat der Länderrat entschieden: per Urwahl wird das Grüne Spitzenduo für die Bundestagswahl 2013 bestimmt; also die zwei Personen, die uns in diesen wichtigen Wahlkampf führen und dort an vorderster Linie vertreten werden. Jetzt gilt es, diese Wahl durch eine möglichst hohe Beteiligung mit Leben zu füllen - je mehr Mitglieder sich beteiligen, desto höher ist die demokratische...

Weiterlesen

Aufgrund der hohen Eisenbelastung der Spree im Spremberger Gebiet plädieren nun Vertreter der Bündnisgrünen in Sachsen dafür, dass ihre Landesregierung Hilfe leistet. So sagt Jens Bitzka, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen in Bautzen: "Für mich ist klar, dass die braune Brühe aus Sachsen kommt. " Er habe sich den Zustand der Spree an verschiedenen Orten angeschaut. Sein Fazit: "In Bärwalde war...

Weiterlesen

Liebe Mitglieder von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN des Kreisverbandes Bautzen,

vielleicht hat der Eine oder Andere von Euch die Diskussion um das Projekt Lauencenter in Bautzen verfolgt. Für den Ortsverband war es schwierig eine Position zu beziehen, weil es bei verschiedenen Sichtweisen zu unterschiedlichen Bewertungen dieses Bauvorhaben kam. Aus Sicht des Stadtrates und einiger Mitglieder war es...

Weiterlesen

Die Landtagsabgordnete Gisela Kallenbach hat eine Landtagsanfrage: "Gewässerbelastung (Schwefelsäure und Eisenhydroxid) durch Braunkohlebergbau in den Landkreisen Bautzen und Görlitz". Die Antwort der Sächsischen Staatsregierung wird Anfang Oktober vorliegen. Die Anfrage als PDF-Datei, hier

Weiterlesen

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wollen auf einem Länderrat in Berlin am 2. September klar machen, dass die Energiewende trotz der Verfehlungen von Schwarz-Gelb machbar ist und über die Zukunft des Verfassungsschutzes und die grüne Vorstellung einer demokratischen Sicherheitsstruktur diskutieren. Außerdem sollen die Vorbereitungen für den Bundestagswahlkampf 2013 besprochen und ein Verfahren zur Findung der...

Weiterlesen

Am Samstag, dem 15. 09. 2012 findet eine Raddemo statt.

Treffpunkte sind um 13 Uhr der Marktplatz in Kamenz und der Bahnhofsvorplatz in Pulsnitz. Mehr Informationen im Schreiben von Jörg Stern. Dieses gibt es als Pdf-Datei hier

 

Weiterlesen

Liebe Freunde, Sympathisanten und Interessierte,

 

wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Euch möglichst zahlreich am 15. September an der Raddemo von Pulsnitz und Kamenz nach Gersdorf beteiligen würdet. Da wir mit ca. 200 Teilnehmern rechnen (natürlich

wetterabhängig), benötigen wir in Kamenz und besonders in Pulsnitz einige Ordner. Bei Interesse meldet Euch bitte bei Jörg Stern (Kamenz) ...

Weiterlesen

Kallenbach: Hätten ihre Behörden gut und transparent gearbeitet, müsste ich weniger fragen Dresden. Unter anderem wegen ihrer kleinen Anfragen zu Vorgängen auf dem Gebiet des Altkreises Kamenz hat Umweltminister Frank Kupfer (CDU) der Landtagsabgeordneten Gisela Kallenbach (GRÜNE) vorgeworfen, zu viele Anfragen zu stellen (siehe auch LVZ/DNN vom 18.8.).

Dazu entgegnet Gisela Kallenbach,...

Weiterlesen