DER GRÜNE WEG IN EINE KLIMAVERTRÄGLICHE UND FAIRE ENERGIEWELT

Die Klimakrise zwingt nicht nur Deutschland dazu, die Energieversorgung grundlegend neu aufzustellen. Klimabedingte Katastrophen wie Dürren, Überschwemmungen, Stürme und Hitzewellen nehmen weltweit zu – das drängt zum entschlossenen Handeln. Dies haben die Staaten der Erde im

Pariser Klimaabkommen im Dezember 2015 bestätigt – und...

Weiterlesen

Die Wahlversammlung zur Aufstellung der Direktkandidatin / des Direktkandidaten im Bundestagswahlkreis 156 - Bautzen I und die Kreismitgliederversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN findet am 9. Februar 2017 in Bautzen statt. Einen Tagesordnungsvorschlag gibt es hier:

 

Weiterlesen

Der Bundestagabgeordnete Stephan Kühn wurde am 11. Januar 2017 in Dresden als Bundestagsdirektkandidat für den Wahlkreis 160 Dresden II – Bautzen II aufgestellt.

Stephan Kühn erklärte nach seiner Wahl: "Ich glaube, ernstgemeinte Beteiligungsangebote und mehr Transparenz von politischen Entscheidungen können den Einfluss von Populisten und Extremisten begrenzen und den Zusammenhalt in der...

Weiterlesen

Messwerte nach zehn Jahren unverändert hoch / Minister: Langfristig Besserung in Sicht

Lauta/Dresden An der so genannten "Blauen Donau" bei Lauta ist auch zehn Jahre nach dem Abschluss der Sanierungsarbeiten noch kein signifikanter Rückgang der Schadstoffbelastung nachzuweisen. Dies geht aus der Antwort des sächsischen Umweltministers Thomas Schmidt (CDU) auf eine entsprechende Anfrage der...

Weiterlesen

am Dienstag, dem 03.01.2017, findet von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr der 59. Grüne Stammtisch statt. Treffpunkt ist das Ristorante Italiano La Piazza (Zwingerstr. 4, 01917 Kamenz). Wir wollen wieder in lockerer Atmosphäre über politische Themen von lokal bis international diskutieren.

Weiterlesen

Nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz erklären Simone Peter und Cem Özdemir, Bundesvorsitzende, sowie Katrin Göring-Eckardt und Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: "Der menschenverachtende Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz hat unermessliches Leid verursacht. Nach allem, was wir bislang wissen, wurde der...

Weiterlesen

Die aktuelle Bürger*information der Oberlausitzer Landtagsabgeordneten Franziska Schubert und ihren Halbjahresrückblick ginbt es als PDF-Datei hier

Weiterlesen

Oberlausitzer Landtagsabgeordnete Franziska Schubert: Unser Einsatz für die freiberuflichen Hebammen in Sachsen hatte Erfolg

Der Sächsische Landtag hat im Rahmen des Doppelhaushaltes 2017/2018 ein Hilfsprogramm für freiberufliche Hebammen beschlossen, die in der ambulanten Geburtshilfe aktiv sind. Die GRÜNE Fraktion hatte einen entsprechenden Antrag vorgelegt, der mit 175.000 Euro im Jahr für...

Weiterlesen

Anlässlich der Auftaktveranstaltung der Lausitzrunde zum Strukturwandel am Freitag in Schwarze Pumpe, erklärt der sächsische Bundestagsabgeordneter Stephan Kühn:

„Ich begrüße es sehr, dass sich mit der Lausitzrunde Bürgermeisterinnen und Bürgermeister zusammengefunden haben und die Gestaltung des Strukturwandels in eigene Hände nehmen wollen. Es ist allerdings ein Irrglaube anzunehmen, dass die...

Weiterlesen

Stephan Kühn, sächsischer Bundestagsabgeordneter und Sprecher für Verkehrspolitik der Grünen-Bundestagsfraktion, erklärt angesichts der dramatischen Meldungen über die Zukunft der Bombardierstandorte in Görlitz, Bautzen und Henningsdorf:

„Wirtschaftsminister Gabriel muss sich sofort in die Gespräche um die Zukunft der deutschen Bombardierstandorte einschalten. Wenn er es ernst damit meint, dass der...

Weiterlesen

Die Präventionsmaßnahmen zum Herdenschutz in Sachsen funktionieren. Dies ergab die Antwort von Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) auf die Kleine Anfrage des Landtagsabgeordneten Wolfram Günther (GRÜNE) vom 4. Dezember 2016. Die Lernfähigkeit von Wölfen ist bekannt. Insbesondere beim erfolgreichen Überwinden von Herdenschutzmaßnahmen konnte festgestellt werden, dass sich dieses Verhalten nach...

Weiterlesen

(...) Für den Kreischef der Grünen, Jens Bitzka, ist das ein unhaltbarer Zustand. „Jede Imbissbude wird einmal im Jahr überprüft. Ein Waffenbesitzer müsste statistisch gesehen nur alle 316 Jahre mit einem Besuch rechnen“, sagt Jens Bitzka. „Wir wollen niemanden unter Generalverdacht stellen. Aber es gibt überall schwarze Schafe. Es ist nicht auszudenken, was passiert, wenn Waffen in falsche Hände...

Weiterlesen